allgemein, nerd stuff

Mac zu langsam? Kernel_Task CPU Fehler beseitigen!

Wie äußert sich der kernel_task CPU Fehler?

Bereits seit einigen Wochen hatte ich immer wieder (ca. 2mal wöchentlich) damit zu kämpfen, dass mein System (Mac OS 10.11) urplötzlich ohne erkennbaren Grund plötzlich so langsam wurde, dass das System praktisch unbenutzbar war. Toll natürlich, dass das gerade vor der Abgabe meiner Seminararbeit passierte bzw. jetzt wieder mitten in der Klausurvorbereitung beim Verfassen einer Zusammenfassung. Anfangs ging ich davon aus, dass ich einfach ein paar Programme beenden müsse, aber ohne Erfolg.  Auch ein Neustart half nicht.

Wie stellt man fest, ob man von diesem Bug betroffen ist?

Nachdem ich irgendwann mit meinem Latein am Ende war, wurde mir empfohlen, einen genaueren Blick auf die „Aktivitätsanzeige“ zu werfen. Und tatsächlich – der Prozess kernel_task nahm 200% der Prozessorleistung in Anspruch! Wenn Du also auch an einem langsamen Mac leidest und nicht weißt, warum, lohnt sich der Blick auf die „Aktivitätsanzeige“ (die man am Schnellsten aufruft, indem man in das Spotlight-Suchfeld „Aktivitätsanzeige“ eingibt). Dann kannst du dir die laufenden Prozesse nach % sortieren lassen und so stellt man schnell fest, welche Prozesse die CPU am Meisten beanspruchen.

Okay, ich bin betroffen. Was nun?

Es existieren einige hilfreiche Anleitungen zu dem kernel_task CPU Problem im Netz. Warum schreibe ich also diesen Artikel? Schließlich kann jeder wie ich auch googeln, oder?! Da die meisten dieser Workarounds schon einige Jahre alt sind, stieß ich auf Probleme, die seinerzeit noch nicht auftraten. Ich musste mir also eine Lösung aus Blogartikeln und Kommentaren selbst „zusammenstöpseln“. Diese Lösung funktionierte bei mir unter Mac OS El Capitan und nachdem ich beim Update auf Sierra erneut das kernel_task Problem hatte auch auf Sierra. Einziger Unterschied zwischen den Lösungen zu El Capitan und Sierra ist, dass ein Verzeichnis unter Sierra etwas anders heißt, mehr dazu in den Details unten…

Um euch dies zu ersparen, folgt hier die (idiotensichere) Lösung des kernel_task CPU Problems:

Ich übernehme persönlich keine Gewähr, aber da die Systemdatei in meiner Lösung lediglich umbenannt und nicht unwiderruflich gelöscht wird, ist dies meines Erachtens nach auch nicht nötig!

1. Starte dein System als Allererstes im abgesicherten Modus, da du sonst die betroffene Datei trotz Administratorrechten gar nicht umbenennen kannst. Hierzu hältst du beim Neustart die Tasten „CMD“ und „R“ gedrückt. Nun kommt eine Übersicht. Hier klickst du nun auf das Terminal:

20160627_112927

Im Terminal gibst du den folgenden Befehl ein, der die „System Integrity“ aufhebt und es ermöglicht, Systemdateien zu bearbeiten: „csrutil disable“ und drückst „Enter“. Dann startest du das System neu. Jetzt hast du die Rechte, die Datei umzubenennen.

2. Klicke auf das Apple-Logo (oben links) und auf „Über diesen Mac“. Gehe dort auf „weitere Optionen“ und dann auf „Systembericht“

3. Merke dir dort die Modell-Identifizierung (in meinem Fall MacBookAir4,1)

4. Öffne die Festplatte, auf der sich die Systemdateien befinden (standardmäßig müsste die Bezeichnung „Macintosh HD“ sein)

5. Gehe nun in folgendes Verzeichnis: System->Library->Extensions->IOPlatformPluginFamily.kext
Hier nun ein Problemchen. Klickt man auf diese Datei, öffnet sich dieser Ordner nicht. Man muss bei dieser Art von Dateien immer auf „Paketinhalt anzeigen“ gehen (rechte Maustaste). Hier die Abbildung dazu:

Verzeichnis anzeigen Mac OS

In diesem Verzeichnis gehst du nun auf Contents->Plugins->CPI_SMC_PlatformPlugin.kext (El Capitan) bzw. auf ACPI_SMC_PlatformPlugin.kext (Sierra) (hier wieder auf „Paketinhalt zeigen“, siehe oben) und dort auf

->Contents->Resources

6. Nun musst du suchen, welche Datei den Namen deines Macbooks trägt und diese einfach umbenennen. Hier meine Datei als Beispiel:

datei umbenennen

 

7. Problem gelöst! Starte dein System neu und alles sollte nun wieder pfeilschnell laufen. Du kannst das selbst in der „Aktivitätsanzeige“ überprüfen, der Prozess kernel_task sollte nun nur noch einen Bruchteil der CPU-Leistung in Anspruch nehmen (in meinem Fall um die 3%)

8. Last but not least, bitte nicht vergessen! Um die Sicherheit, die unter 10.11 so gewollt ist, wieder herzustellen ist es ratsam, das System noch einmal im abgesicherten Modus neu zu starten und dort erneut das Terminal aufzurufen. Gib dort nun den Befehl „csrutil enable“ ein, drücke „Enter“ und die „System Integrity Protection“ ist wieder hergestellt, sprich Systemdateien sind wieder schreibgeschützt.

Hat dir diese Lösung weitergeholfen? Dann teile den Artikel doch mit deinen Freunden, denn vielleicht ist ja auch jemand in deinem Bekanntenkreis davon betroffen!

 

14 Comments

  1. Henry Nick

    Danke – Danke! Dieser bloede kernel_task hat mich irre gemacht. Jetzt geht es wieder „symbolischdieStirnabwischen“. Was sollte das Theater eigentlich? Gibt es da mittlerweile einen offiziellen Loesungs- und Erklaerungsansatz von Apple dazu?

    Nochmals danke fuer die Anleitung und die Bereitschaft, diese zu Verfuegung zu stellen.

    Reply
    1. netti78 Author

      Gerne und freue mich, dass es geklappt hat. Und sorry für die megaspäte Antwort…! Ein offizielles Statement von Apple ist mir nicht bekannt, zum Glück habe ich mit meinem neuen Macbook Pro (Praktikumsstelle sei Dank) keine Probleme mehr mit dem Kernel Task, hoffe, das bleibt jetzt auch so… 🙂

      Reply
  2. johannes

    der artikel ist super. schön ausführlich und idiotensicher. allerdings: ein idiot findet sich immer. Bei mir findet sich das Modell MacbookPro10,1 nicht. das geht nur bis 8… any idea?

    Reply
    1. netti78 Author

      Sorry, dass ich erst megaspät antworte, aber ich war stressbedingt länger nicht in der Lage, mich um meinen Blog zu kümmern. 🙁 Wie dem auch sei, öffne mal diese Seite: http://browser.primatelabs.com/geekbench3/2913743 Da steht eine Nummer bei Motherboard und nach der kannst du auch suchen, ansonsten würde ich (falls du das Problem nicht schon längst gelöst hast) auch auf Verdacht umbenennen, aber würde es erst wie oben erläutert mit der Nummer probieren, ob die in den Listen auftaucht… (nicht wundern, dass die Antwort doppelt ist, aber das ist ja im Grunde dasselbe Problem wie das von Juliane Häßler…)

      Reply
  3. Juliane Häßler

    Was mache ich, wenn das Problem bei mir auftritt, meine Modell-Identifizierung „MacBookAir6,2“ lautet, aber die einzigen Dateien die theoretisch passen könnten „MacBookAir4,2.plist“ und „MacBookPro6,2.plist“ sind? Das heißt, mein Modell taucht gar nicht auf, aber ich habe das Problem ebenfalls…also, was tun? Einfach beide auf Verdacht umbenennen?

    Reply
    1. netti78 Author

      Hm, das ist eine gute Frage… Sorry, dass ich so spät erst antworte, aber ich war stressbedingt länger nicht in der Lage, mich um meinen Blog zu kümmern. 🙁 Wie dem auch sei, öffne mal diese Seite: http://browser.primatelabs.com/geekbench3/2913743 Da steht eine Nummer bei Motherboard und nach der kannst du auch suchen, ansonsten würde ich (falls du das Problem nicht schon längst gelöst hast) auch auf Verdacht umbenennen, aber würde es erst wie oben erläutert mit der Nummer probieren, ob die in den Listen auftaucht…

      Reply
  4. Nina

    Also bis zum Ordern Extensions bin ich gekommen. Dann gibts dort allerdings keine Datei die IOPlatformPluginFamily heißt 🙁
    Bei mir verbraucht der kernel task zwar nicht so viel wie bei dir. Mit CPU% zwischen 20-40 aber immernoch so viel, dass man es an der Akkulaufzeit und der Temperatur des MacBooks merkt… Über der Tastatur ist es nämlich immer warm :/
    Irgendeine Idee?

    Reply
  5. Frank

    Leudz! Danke !!! MacBook Pro Ende 2011 wollte nicht so .. mit dieser Anleitung (auch für völlig Blöde) hat es geklappt. Dat Ding rennt wie bescheuert! Vielen Lieben Dank !!!!

    Reply
  6. Fumo

    hey ! in einem anderen Kommentar hier hat jemand schon das selbe Problem gehabt, dass da keine datei so heisst, wie mein Model iMac13,2
    mit dem Link den du dann zusätzlich geschickt konnte ich leider nichts anfangen. liegt vielleicht auch an meiner fehlenden Peilung. Wär Hamma, wenn du mir auch helfen könntest. Danke Dir !!!

    Reply
  7. navacho

    Ich hab das gleiche Problem, wie es hier schon beschrieben wurde mit meinem Macbook Pro 9.1. Über die Aktivitätsanzeige komme ich auf eine Systemauslastung von 90 Prozent und kann meinen Rechner kaum nutzen. Mit den beschriebenen Anleitungen bin ich das Problem auch nicht los geworden. Laut Apple dient der kernel_task der CPU als Überhitzungsschutz (auch wenn wir das nicht merken) und dreht die Lüfter auf. Hat jemand schon mal versucht das Problem an der Wurzel zu packen und die Wärmeleitpaste zu erneuern? ( Bin kein Profi, falls ich da ne blöde Frage stelle.) Mich würde interessieren, ob das was bringen könnte.

    Reply
  8. ralf

    Hi,

    vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Leider habe auch ich das Problem, dass ich mein Modell in dem Ordner nicht finden kann: MacBookPro9,2… hast du eine Idee was ich da machen kann?

    Danke und Gruß
    ralf

    Reply
  9. Andreas Albert

    Hallo
    Ich hatte das gleiche Problem vor ca. einem Jahr und bin ebenfalls auf diese Lösung gekommen. Bis jetzt scheint es auch das einzige zu sein was Abhilfe schafft allerdings muss ich erwähnen, dass 1. wenn man das Betriebssystem updated der Fehler wieder auftritt und man die Prozedur wiederholen muss.
    2. und das ist für mich das größte Manko, ist die Leistung nach wie vor etwas bis mittelmäßig eingeschränkt. Das merke ich z.B. bei Bildbearbeitung deutlich !!! (und dafür hab ich ihn mir mal angeschafft) . Was den sonstigen gebraucht an geht wie surfen, Filme streamen, Texte schreiben usw. das geht alles einigermaßen gut. Da das Problem aber wahrscheinlich ein defekter Temp. Fühler ist (das kann über die Apple HardwareDiagnose rausgefunden werden beim einschalten „D“ gedrückt halten) der wohl nicht getauscht werden kann, da er wohl ein Bauteil in der CPU ist wäre die alternative wohl ein neues Logicboard also der der Wirtschaftliche Totalschaden. Zusammengefast oder was ich eigentlich sagen will, dass dies wohl die EINZIGE einigermassen funktionierende Lösung darstellt. Allerdings. Wenn jemand eine Lösung anbieten kann die nicht 500 bis 600 Euro veranschlagt wäre ich sehr dankbar, wenn er sie mir, uns mitteilen könnte.
    Also Vielen Dank
    und cool das es mal jemand zusammengefasst hat was man sich sonst mühsam zusammen suchen muss.

    Reply
  10. Andreas Albert

    P.S.
    Sollte die Benötigte Datei nicht da sein, würde ich nicht anfangen irgendwelche anderen Dateien zu löschen oder umzuschreiben. Es hätte keinen Effekt das Problem würde weiter bestehen wenn es nicht genau die richtige Datei ist. ( habs aus versehen gemacht deshalb kann das mit ziemlicher Sicherheit sagen) Grundsätzlich ist es generell keine Gute Idee in diesen Ordnern rumzufummeln wenn man nicht genau weis was man da tut. Profis raten davon absolut ab !!! Für den Fall der Fälle würde ich die Datei weder umschreiben noch Löschen. Ich hab einen extra Ordner gemacht und die entsprechende Datei dort hinterlegt (Das funkt. auch) Es scheint auch nur bei Modellen bis Anfang 2012 (zumindest beim MacBook Pro Modell 8,3) zu funktionieren. Generell scheint das Problem ein Temp. Sensor zu sein und soweit ich verstanden hab ist der Kernel_Task ist für die Steuerung der Temperatur und somit unteranderem des Lüfters zuständig. Ich weiss. Keine Lösung für neuere Modelle aber vielleicht ein Hinweis. Ich bin mir aber ziemlich sicher das es sich eigentlich um ein Hardwareproblem handelt. Um das Problem sauber zu lösen ist also wohl eine Reparatur nötig.

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.